Kleinkredit für Arbeitslose

September 19, 2013
Dieter Albrecht

Kleinkredit für Arbeitslose – Alle wichtigen Informationen.

Wenn man arbeitslos ist und bei einer deutschen Bank einen Kredit beantragen möchte, stößt man meist auf Ablehnung. Auch Kreditanlehnungen werden an die Schufa gemeldet und wirken sich weiter negativ auf die Bewertung der Bonität aus. Aus diesem Grund muss man gar nicht erst versuchen einen Arbeitslosenkredit von einer deutschen Bank zu bekommen, denn in den meisten Fällen kommt es zur Ablehnung des beantragten Kredits. Auch bei Online- und Direktbanken mit Sitz in Deutschland ist es nicht einfacher einen Kleinkredit für Arbeitslose zu bekommen, denn bei ihnen gelten die gleichen Voraussetzungen, wie bei einer Filialbank. Um einen Arbeitslosenkredit bekommen zu können, müsste nicht nur die Prüfung der Schufa positiv ausfallen, auch regelmäßige Einnahmen, die ausreichen einen Kleinkredit für Arbeitslose abzuzahlen müssten nachgewiesen werden. Die Einnahmen müssen sich über der Pfändungsgrenze befinden, was beim Bezug von Arbeitslosengeld und Hartz 4 meist nicht der Fall ist.

Arbeitslosenkredit bei finanziellen Engpässen

Wenn man dennoch dringend einen Arbeitslosenkredit benötigt, schaut man sich am besten im Internet nach geeigneten Anbietern um, die bereit sind einen Kleinkredit für Arbeitslose zu vergeben. Überwiegend kann man einen Arbeitslosenkredit von Banken mit Sitz im Ausland bekommen, denn dort spielt die Abfrage der Schufa keine Rolle und entfällt gänzlich, wie auch die Eintragung des vergebenen Kredits. Dennoch bekommt nicht jeder, der einen Kleinkredit für Arbeitslose beantragt auch einen genehmigt, denn auch bei den Banken im Ausland gilt es bestimmte Kriterien zu erfüllen, um einen Kredit zu bekommen. So muss auch bei einem Arbeitslosenkredit nachgewiesen werden, dass man in der Lage ist diesen zu bezahlen. Da dies nicht mit Nachweisen über Arbeitsverhältnis und Gehalt möglich ist, besteht beim Kleinkredit für Arbeitslose eine andere Möglichkeit der Bank seine Bonität zu beweisen. Am einfachsten ist dies möglich, wenn man der Bank zur Absicherung für den Kleinkredit für Arbeitslose einen Bürgen präsentiert, der eine einwandfreie Schufa-Auskunft vorweisen kann, wie auch ein ausreichendes Gehalt. So kann der Bürge einspringen, wenn der Kreditnehmer den Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann. Wenn man jedoch alleine einen Arbeitslosenkredit beantragen möchte bzw. keinen Bürgen finden kann, besteht auch die Möglichkeit den Kleinkredit für Arbeitslose mit anderen Optionen abzusichern, wie einer Immobilie oder einer kapitalbildenden Versicherung, wie einer Lebensversicherung. Doch egal für welche Möglichkeit man sich entscheidet, man sollte sich immer vor Augen führen, dass jeder Kredit, so klein er auch sein mag, immer eine zusätzliche finanzielle Belastung darstellt, daher sollte man Angebote für einen Kleinkredit für Arbeitslose gut vergleichen und das günstigste auswählen, um Kosten zu sparen.

Kleinkredit für Arbeitslose:
4,63 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Diese Seite bewerten

Related Posts